Pfaffenhofen gemeinsam bewegen

Liebe Pfaffenhofenerinnen und Pfaffenhofener,

vielen Dank für Ihre Unterstützung! Thomas Herker ist wieder Bürgermeister, die SPD hat drei Stadtratsmandate mehr und die BUNTE Koaltion kann fortgesetzt werden. Wahlergebnisse finden Sie hier.
Gemeinsam mit Ihnen und unseren Partnern haben wir noch viel vor! Auch weiterhin sind bei uns alle Bürger zum Mitmachen eingeladen! Sammeln Sie unter www.pafdialog.de mit uns weiter Ideen für eine lebendige Entwicklung unserer Stadt.  Alle Anregungen kommen auf unsere "Ideenschatzkarte".

Lassen sie uns Pfaffenhofen gemeinsam bewegen.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Herzliche Grüße, Markus Käser, Ortsverein Pfaffenhofen

P.S.:
Zur Webseite des SPD-Kreisverbandes kommen Sie hier.
Sie wollen bei uns mitmachen? Dann besuchen Sie uns bald ;-)

 

 

 
 

Topartikel Ratsfraktion Sport- oder Familienbad?

Über die erweiterte Funktionalität des neuen Pfaffenhofener Hallenbades sollen die Bürger selbst entscheiden.

Der Bau eines Hallenbades steht seit vielen Jahren auf der Wunschliste der Pfaffenhofener Bürger ganz weit oben. Wir haben dieses Projekt sowohl in unseren Wahlprogrammen als auch in der BUNTEN Koalitionsvereinbarung bereits 2014 festgeschrieben und in die Finanzplanung des Stadthaushaltes dafür bis zu rund 9,5 Millionen Euro aufgenommen.

Geplant ist damit grundsätzlich ein wettkampf- und breitensporttaugliches Sport- und Schulbad. 

Über Erweiterung der Funktionalitäten beispielsweise für Kinder und Familien und entsprechende Mehrkosten sollen die Pfaffenhofener selbst entscheiden.

Veröffentlicht am 14.07.2016

 

Markus Käser, Bruno Nemazal, Maria Nemazal, Thomas Herker Ortsverein SPD ehrt Urgestein Bruno Nemazal für 60 Jahre Mitgliedschaft

Seit 60 Jahren gehört Bruno Nemazal der SPD an. Der Pfaffenhofener SPD-Vorsitzende Markus Käser und Bürgermeister Thomas Herker bedankten sich im Namen der Partei bei Maria und Bruno Nemazal und überreichten eine Urkunde und die goldene Ehrennadel. "Die SPD hat Bruno viel zu verdanken. 43 Jahre lang im Stadtrat hat Bruno fast ein halbes Jahrhundert Pfaffenhofen mit geprägt. Wir verneigen uns vor dieser politischen Lebensleistung".

Bruno Nemazal trat am 01.01.1956 in die SPD ein. Im Dezember 1964 rückte der damals 30-jährige Sozialdemokrat und Gewerkschafter in den Stadtrat nach. In sieben darauffolgenden Kommunalwahlen hatten ihm die Wähler immer wieder das Vertrauen gegeben und ihn in das Stadtparlament gewählt. 2008 trat er nach 43 Jahren im Stadtparlament nicht mehr zur Wahl an.

Veröffentlicht am 01.07.2016

 

Ratsfraktion Bunte Koalition stellt Antrag zu Erleichterungen von Bürgerentscheiden in Pfaffenhofen

Antragslose Breifwahl und Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre.

Die Bunte Koalition im Stadtrat Pfaffenhofen, bestehend aus SPD, Freie Wähler, Grüne und ÖDP arbeitet aktuell an der Bilanz seit 2014 und schmiedet bereits mit der Weiterentwicklung des P.L.AN. 2020 weitere Zukunftspläne bis zum Ende der Periode in vier Jahren. P.L.A.N. ist eine Abkürzung und steht für Pfaffenhofen. Lebendig. Attraktiv. Nachhaltig.

Dazu treffen sich alle Beteiligten regelmäßig im “Koaltionsrat” nicht zuletzt auch zur Diskussion aktueller politischer Themen.

Kürzlich wurde dabei auch die Durchführung der von der BUNTEN geforderten  Bürgerentscheide zur Windenergie und die Ausgestaltung des geplanten Hallenbades diskutiert. Am Ende standen zwei Forderungen zur Erleichterung der Teilnahme und zur Förderung der Wahlbeteiligung bei Bürgerentscheiden in Pfaffenhofen.

Dazu die Fraktionssprecher aller BUNTEN Fraktionen: “Die unmittelbare Entscheidung von Sachfragen durch die Bürgerinnen und Bürger mit Hilfe von Bürgerentscheiden gehört zum Wesen der Demokratie und ist zugleich ein wichtiges Mittel gegen Politikfrust. Die BUNTE will für zukünftige Bürgerentscheide deshalb Erleichterung und Verbesserung auf zwei Ebenen. Einmal sollen allen Bürgern in Zukunft die Briefwahlunterlagen persönlich, auch ohne Antrag, nach Hause zugesandt werden und zudem soll das Wahlalter auf 16 Jahre gesenkt werden”.

Hier der Antrag und die Begründung im Wortlaut:

Veröffentlicht am 01.07.2016

 

Bundespolitik Aufforderung der Kreis-SPD an die Bundesregierung: TTIP- Stopp der Verhandlungen!

Resolution des Vorstandes des SPD – Kreisverbandes Pfaffenhofen - so beschlossen am 30.Mai 2016 in Vohburg: Der Vorstand und die Kreisdelegiertenversammlung SPD-Kreisverbandes Pfaffenhofen fordert angesichts der jüngsten Entwicklungen zu den TTIP-Verhandlungen einen sofortigen Stopp der Verhandlungen. In nachstehender Resolution werden Bundesregierung und Parteispitzen der SPD aufgefordert, sich hierfür einzusetzen:

Adressaten:
Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Herrn Sigmar Gabriel
SPD-Bundestagsfraktion, Herrn Thomas Oppermann
Bundesvorsitzender der SPD, Herrn Sigmar Gabriel
Landesvorsitzender der SPD Bayern, Herrn Florian Pronold

Aufforderung an die Bundesregierung:
TTIP- Stopp der Verhandlungen


Zur Begründung:
Nach der Veröffentlichung der Geheimdokumente zu TTIP ist das Vertrauen in die Verhandlungen nachhaltig gestört. Der Versuch der USA, die Verbraucherschutzstandards der EU offensiv zu schleifen und in die Gesetzgebungskompetenzen der Länder einzugreifen, ist inakzeptabel. Die auch von der SPD geforderten roten Linien sind nunmehr überschritten. Unter diesen Umständen ist der Abschluss eines Freihandelsabkommens undenkbar. Der SPD Kreisverband Pfaffenhofen fordert die Bundesregierung auf, dies gegenüber der Europäischen Kommission deutlich zu machen und die Verhandlungen zu stoppen.

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Pfaffenhofen am 01.06.2016

 

Regionalpolitik Ja zur Ilmtalklinik - ohne Wenn und Aber! Privatisierung oder Verkauf kommt für uns nicht in Frage!

Die Ergebnisse der Kreisversammlung vom 30. Mai 2016:
Klares Bekenntnis zur Ilmtalklinik - harte Protestnote nach Berlin - sofortiger Stopp der TTIP-Verhandlungen: Delegiertenversammlung der Kreis SPD Pfaffenhofen beschließt einstimmig richtingsweisende Resolutionen zur Ilmtalklinik in öffentlicher Trägerschaft und zum sofortigen Ausstieg aus den TTIP-Verhandlungen. Ausserdem beauftragten die Mitglieder die Kreisvorstandschaft mit der Ausarbeitung einer "Protestnote" an den Landes- und Bundesvorstand zum aktuellen Kurs der Partei.


Resolution zur Ilmtalklinik:
Unsere Ilmtalklinik ist Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge und wichtiger Baustein der medizinischen Akutversorgung im Pfaffenhofener Land mit Einzug von ca. 50.000 Menschen und aller Landkreisbürger.

Die Bevölkerung in unserer gesamten Region, aber auch die Angestellten der Klinik müssen uneingeschränkt auf die Kreispolitik bezüglich des Fortbestandes unser Klinik in öffentlicher Hand vertrauen können!

Die völlig überflüssige Debatte über Privatisierung oder einen Verkauf nach Ingolstadt muss beendet werden!

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Pfaffenhofen am 01.06.2016

 

Ortsverein Über 500 Teilnehmer bei Ostereiersuche 2016 im Pfaffenhofener Stadtwald

"An die Ostereier, fertig, los!“ hieß es auch 2016 wieder am Ostermontag bei der SPD Pfaffenhofen rund um den Trimm-Dich-Pfad im Stadtwald. Begleitet vom original Sozi-Osterhasen machten sich bei perfektem Spazierwetter rund 500 große, kleine, junge und alte Hasen auf zur großen Suche nach den 3000 versteckten Ostereiern und Schokoladenosterhasen. Wir hoffen jeder hat auch wenigstens eine Kleinigkeit gefunden.

Veröffentlicht am 18.04.2016

 

Das Dallwigk soll für das DGZ saniert werden Regionalpolitik Fragenkatalog zum "Digitalen Gründerzentrum Ingolstadt"

Die SPD-Fraktion im Landkreis hat am 11.04.2016 im Kreisausschuss dem angedachten "Digitalen Gründerzentrum Ingolstadt" im Kavalier Dallwigk nicht zugestimmt.

Stv. Fraktionssprecher Markus Käser: "Die aktuelle Vorlage und Information ist dem wichtigen Thema nicht angemessen! Das vorliegende Konzept beinhaltet noch keine überzeugenden Mehrwerte für die ganze Region und für unseren Landkreis."

Eine mögliche Zustimmung im Kreistag hängt von der positiven Klärung des folgenden Fragenkataloges an die Kreisverwaltung und den Wirtschaftsförderer ab:

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Pfaffenhofen am 18.04.2016

 

Ortsverein Demokrator 2016: Ein singender Bruce Willis, Käsers Heimatsong, süffiger Demokrator Doppelbock und ein Sozi-Rebell

Gut 200 Leute waren Freitag Abend zum Demokrator-Starkbierfest in den Müllerbräu-Saal gekommen. Und das Programm welches der Pfaffenhofener SPD Ortsverein bereits zum neunten Mal aufgestellt hatte, konnte sich auch heuer sehen lassen.

Blasmusik von den Holledauer Bifescheißer, bayerische Couples von SPD Rebell Walter Adam, Bühnenpremiere für den Pfaffenhofen-Song von Markus Käser, Lustiges und Derbes von Michi Dietmayer und natürlich den süffigen Demokrator Doppelbock und Bio-Schweinebraten.

Außerdem wurde man prominent bedient: Denn unter anderem Bürgermeister Thomas Herker und viele Stadträte und Mitglieder des SPD-Ortsvereins übernahmen den Service.

Veröffentlicht am 22.03.2016

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Counter

Besucher:1663122
Heute:39
Online:1
 

Aktuelle Termine des Ortsvereins Pfaffenhofen

Alle Termine öffnen.

09.09.2016, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Vorstandssitzung Kreisvorstand
Vorbereitung der Delegiertenversammlung

12.09.2016, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Delegiertenversammlung Kreis-SPD Pfaffenhofen
An diesem Abend dreht sich alles um die Landrats- und Bundestagswahl. Nicht zuletzt besteht die Möglichkeit für al …

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

> SPD Stadtratsfraktion Pfaffenhofen

 

 

 

 

...