Energiepolitische Diskussion mit Natascha Kohnen, MdL, Generalsekretärin der BayernSPD am 7.11.2014

Unterbezirk

EEG-Reform, 10-Horst-Windkraftbremse, schleppender Netzausbau - ist die Energiewende noch zu retten?

Die Energiewende ist das größte gesamtdeutsche Projekt seit der Wiedervereinigung. Ihr Verlauf wird entscheidend sein für das Ansehen der Marke „Made in Germany“. Zugleich ist die Energiepolitik von großen Debatten begleitet: EEG-Reform, Stromtrassen und besonders in Bayern das Thema Windkraft sind nur einige Stichworte.
Zusammen mit Natascha Kohnen, der Generalsekretärin der bayerischen SPD, wollen wir uns den Debatten stellen und Sie zur Diskussion einladen.

Dabei möchten wir bewusst auf kritische Fragen eingehen:

Wie beeinflusst die neue Gesetzgebung die Möglichkeiten von Bürgerenergiegenossenschaften? Stimmt es, dass die Kosten der Energiewende vornehmlich den Bürgerinnen und Bürgern zugemutet werden?

Über die Herausforderungen der Energiewende, die Vorteile einer dezentralen Energieversorgung und darüber, warum Energie ein sozialdemokratisches Thema ist, diskutiert am 07.11.2014 um 19.00 Uhr im Hofbergsaal (Hofberg 7, 85276 Pfaffenhofen) die Generalsekretärin der Bayern SPD Natascha Kohnen mit den SPD Mitgliedern des Kreisverbandes Pfaffenhofen. 

Außerdem ehren wir an diesem Abend Wiegand Sieglinde, Fleischmann Guido, Fleischmann Barbara, Prachhart Irmgard für 25 Jahre SPD-Mitgliedschaft, Willihard Kolbinger für 50 Jahre SPD Mitgliedschaft und Mayer Arnulf für 60 Jahre SPD Mitgliedschaft.

 

Homepage SPD Kreisverband Pfaffenhofen

 

Counter

Besucher:1961576
Heute:21
Online:1
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

> SPD Stadtratsfraktion Pfaffenhofen

 

 

 

...